Die Gründug vom 24.08.2016:
Beginn des Fundamentaushubes
Die KG-Rohre sind eingesetzt, das Hauptfundament ausgehoben
Zuerst    wurden    die    4    Einzelfundamente    für    die    250er    KG-Rohre    ausgehoben,    in    die letztendlich   die   Dorne   des   Stahlbasisringes   mit   Beton   vergossen   werden   sollten.   60   cm Tiefe   reicht   absolut,   eine   frostfreie   Gründung   (80   cm   tief)   war   nicht   erforderl.,   da,   sofern durch    Frost    sich    doch    etwas    heben    sollte,    dieses    auch    durchaus    passieren    darf. Kuppelfundamentierung u. Hauaptfundament haben keine Verbindung. Das   Hauptfundament,   mit   den Abmessung   0,90   m   x   1,20   m,   wurde   sehr   wohl   frostfrei,   resp. 80 cm tief gegründet. Wie   so   eigentl.   ein   rechteckiges   u.   außermittig   platziertes   Fundament!?   Durch   Zufall   konnte ich   im   Juli   16   von   einem   Sternfreund   (Josch   Hambsch),   eine   CP165-Montierung   erstehen, die   ähnlich   einer   Knicksäulenmontierung   ein   außermittiges   Fundament   forderte   (dazu   aber später   zum Thema   Montierung   mehr)   .      Mit   den   gewählten Abmessungen   u. Anordnung   des Fundamentes   ,ist   es   aber   auch   mögl.,   jeder   Zeit   eine   Säule   mittig,   sofern   gewünscht,   in   der Kuppel aufzustellen.          
Mit  Stampfbeton  werden  die KG-Rohre schon mal tlw.  bis UK der  Stahldorne    des Stahlbasisringe   mit  Beton   gefüllt,   das Hauptfundament ist fast fertig.
Die Gründungsarbeiten  sind  soweit vorerst  abgeschlossen, das Hauptfundament  gegen  zu  schnelles  Austrocknen  mit Folie abgedeckt.