Für eine korrekte Anzeige der Inhalte dieser Website muss die JavaScript Funktion aktiviert werden.

Planung und Bau:

Eigentlich bestand bei beiden der Wunsch, irgendwann mal wieder eine eigene Kuppel haben zu wollen.  Die Gedanken konkretisierten sich im Jahre 2006.  Auf einem Nebengebäude im Gartenbereich von Heinz bot es sich gerade zu an, eine Kuppel in den Dachstuhl zu implementieren. Der Kamin sollte, nach Abtragung, eines Tages, als Fundament für die Fernrohrsäule dienen. Im rechten Teil des Gebäudes  war geplant, den Kontrollraum unterzubringen.  Eine Kuppel, mit einem lichten Durchmesser von knapp 2,00 m musste reichen. Einerseits sollte der Dacheinbau nicht zu aufdringlich werden und andererseits, sollte ja nur das Instrumentarium darin Platz finden, da Beobachtungen nur vom Kontrollraum aus im darunterliegenden Geschoss vorgesehen waren.

 

   Standort .....,  nachtürlich auch deswegen!

 

   Der Bestand

   

   Lageplan nach Google Earth

 

   CAD gestütze Planung .....

 

   ..... nach Stauss

 

   Der Bauantragsplan

 

   Zuerst der Kuppelbau in der Garage v. Heinz, Beginn Mai 08

 

   Laufkränze u. Spanten aus Siebdruckplatten

 

   Der Rohbau der Domkonstruktion ist fertig, Juli 08

 

   Belegung mit Sperrholzplatten

 

   Vor der GFK-Belegung   

 

   Die GFK-Belegung ist fertig, Nov. 08

 

  Das Schmuckstück wartet auf seinen Unterbau

 

   Jetzt gab es kein zurück mehr, meinte Thomas im Juni 09!

 

   Bei dem Wetter, was sollte da noch schiefgehen.....

 

   ..... und bei der Unterkonstruktion?

 

   Das meinte jetzt endlich auch Heinz, kein zurück mehr!

 

  Mit OSB-Platten verkleidet......

 

   Eine Lage Dachpappe, fast fertig, Aug. 09 

Mit Bitumenschindeln soll im Laufe des Jahres 2010 die Aussenhaut komplettiert werden.

 

   Fertigstellung des Aufstiegsschachtes, noch ohne Stiege....

 

.... der Innenausbau, (s. auch Ausrüstung) konnte beginnen.